FuF RSO | Förderverein

FuF RSO | Förderverein Logo
         

Förderverein Aktuell

       
           

 

RSO2014

Sehr geehrte Freunde und Förderer des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR e.V.,

die Presse hat am 9. April über Pläne im Hause SWR berichtet, die wir für Sie kurz zusammenfassen dürfen. Diese Vorausschau des Südwestrundfunks beruht auf der Prämisse eines Zusammenschlusses des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR und des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg.

 

  1. Zur Größe des künftigen Orchesters: vorgesehen sind auf Dauer 119 Musiker-Planstellen. Das geplante neue Orchester wird damit auch im internationalen Vergleich zu den größeren Sinfonieorchestern zählen.
  2. Zum Namen dieses Orchesters: Der SWR hat sich für den Namen „SWR Symphonieorchester“ entschieden. Der Sitz des Orchesters ist Stuttgart. Zum Namen kommt außerhalb Deutschlands „Stuttgart“ hinzu, also „SWR Symphonieorchester Stuttgart“.
  3. Die Anzahl der Abo-Konzerte in Stuttgart und Freiburg bleibt auch nach der Fusion in 2016 wie gehabt (10 Konzerte pro Saison). Die Abo-Konzerte in Stuttgart werden weiterhin donnerstags und freitags stattfinden, die (identischen) Abo-Konzerte in Freiburg sind am jeweils folgenden Samstag und Sonntag zu hören.
  4. Gast- und Sonderkonzerte in Stuttgart mit Partnern wie der Internationalen Bachakademie, Eclat, attacca Geistesgegenwart.Musik, der SKS Russ oder der Kulturgemeinschaft sollen weiterhin stattfinden; mit den Veranstaltern finden demnächst Planungsgespräche statt.
  5. Die Mittagskonzerte in Stuttgart bleiben als Format bestehen.
  6. Bestehen bleibt ferner das Mannheimer Konzertprogramm. In Ulm sind ein oder zwei Konzerte pro Saison vorgesehen. Selbstverständlich finden auch die Schwetzinger Festspiele sowie die Donaueschinger Musiktage weiterhin statt.
  7. Der SWR stärkt die mediale Präsenz klassischer Musik. Die sog. „Starken Marken“ des Senders (TV, die bestehenden Rundfunkkanäle und das Jugendprogramm „Das Ding“) werden durch eine neue Marke „SWR Klassik“ ergänzt.
  8. In diesem Zusammenhang wird die Stuttgarter Liederhalle zu einer sog. „Digital Concert Hall“ weiter entwickelt, die – der Berliner Philharmonie bei Konzerten der Berliner Philharmoniker vergleichbar – simultane Iinternet- und Film-Übertragungen zulässt.
  9. Die künstlerische Planung ab 2016/17 ist in Vorbereitung. Hierzu und zu der stets wiederkehrenden Frage nach der künstlerischen Leitung eines fusionierten Orchesters wird sich der SWR im normalen Rhythmus aller Spielzeitbekanntgaben zu Wort melden.

 

Nachtrag:

In der kommenden Saison erhalten die Mitglieder unseres Fördervereins ermäßigte Eintrittskarten zu den jeweils 4 Mittagskonzerten und zu 5 Konzerten Podium-RSO.

 

 

 

 

       
                        

      
             

by Bliss Drive Review